Die Europäische Konferenz über Seltene Krankheiten und Orphan-Arzneimittel 2012 in Brüssel

Die 6. Europäische Konferenz für Seltene Krankheiten und Orphan-Produkte war mit fast 700 Teilnehmern ein voller Erfolg. Sie fand vom 24. bis 25. Mai in Brüssel zur intensiveren Förderung von seltenen Krankheiten in der Gesundheits- und Forschungspolitik der EU und ihrer Mitgliedsstaaten statt.

Die Veranstaltung mit dem Titel „Eine bessere Zukunft für Patienten: Zusammen die Agenda 2020 formen“ war mit Delegierten aus 55 Ländern die bis jetzt größte organisierte Konferenz. Besucher kamen aus Europa, den USA, Kanada und sogar aus Australien, Thailand und Venezuela! Fast die Hälfte aller Teilnehmer waren Patientenvertreter. Ein weiteres Drittel der Besucher waren Beschäftigte des Gesundheitswesens, Wissenschaftler und politische Entscheidungsträger und die restlichen Teilnehmer vertraten die biotechnische und pharmazeutische Industrie.

Die Anwesenheit des EU-Kommissars für Gesundheit, John Dalli, betonte den Einsatz der Europäischen Union im Bereich seltene Krankheiten.  Er eröffnete die Konferenz mit den Worten: „Das Ziel der Europäischen Kommission für die nächsten Jahre bleibt die Verbesserungen der Konditionen für Patienten hinsichtlich zügiger Diagnosestellung, Zugang zu Informationen und innovativen Therapien ... Ich bin zuversichtlich, dass die meisten Mitgliedsstaaten zu gegebener Zeit nationale Pläne für seltene Krankheiten trotz der aktuell schweren wirtschaftlichen Lage verabschieden werden.“

Die ECRD 2012 Brüssel konzentrierte sich auf sieben Themen von strategischer Wichtigkeit für die europäische Gemeinschaft von Patienten mit seltenen Krankheiten: nationale Pläne für seltene Krankheiten, Expertenzentren und europäische Referenznetzwerke, Informationen und öffentliches Gesundheitswesen, Forschung, Zugang zu und Regulierung von Orphan-Arzneimitteln und Therapien sowie Patientenbefähigung.

Insgesamt fanden 36 verschiedene Seminare mit über 100 Sprechern statt. Die Eröffnungsrede und die Plenartagung sowie weitere ausgewählte Seminare wurden simultan ins Englische, Französische, Deutsche, Spanische, Niederländische und Russische gedolmetscht.  Das Programm bot den Teilnehmern Präsentationen, Podiumsdiskussionen, Workshops und Seminare, eine Postersession, drei Empfänge und viele zwanglose Netzwerkmöglichkeiten.

Weitere Informationen und das volle Programm finden Sie unter rare-diseases.eu

Sehen Sie sich die Präsentationen des ersten und zweiten Konferenztages an

Schauen Sie sich die  Eröffnungsreden an

Lesen Sie die Rede des EU-Kommissars für Gesundheit und Konsumentenpolitik John Dalli

Betrachten Sie die Fotos

Lesen Sie die Pressemitteilung

Fangen Sie bereits mit der Planung für die ECRD 2014 Berlin an!

 

Übersetzer:

Peggy Strachan

Page created: 13/06/2012
Page last updated: 07/11/2014
 
 
Die Stimme der Menschen mit seltenen Krankheiten in EuropaEURORDIS Die internationale Stimme für Menschen mit seltenen KrankheitenRare Disease International Ein moderiertes mehrsprachiges Forum, das Patienten, Familien und Experten zum Erfahrungsaustausch zusammenführt. RareConnect Das Rare Barometer Programm ist eine EURORDIS-Initiative, die Umfragen durchführt und die Erfahrungen von Patienten mit seltenen Erkrankungen in Fakten und Zahlen umwandelt, die wiederum Entscheidungsträgern vermittelt werden können.Rare Barometer Eine internationale Aufklärungskampagne, die jedes Jahr am letzten Tag im Februar stattfindet. Der Tag der Seltenen Erkrankungen ist eine EURORDIS-InitiativeRare Disease Day Nehmen Sie am größten Zusammentreffen von Interessenvertretern für seltene Krankheiten in Europa teil und besuchen Sie die zweijährliche Europäische Konferenz für Seltene Krankheiten und Orphan-Produkte (ECRD). ECRD ist eine EURORDIS-InitiativeEuropean Conference on Rare Diseases